Neuigkeiten aus dem Berufsbildungswerk

, ,

100 Jahre Einsatz für soziale Sicherheit

SoVD wird Jahrhundertverband unter den Sozialverbänden

Seit 100 Jahren setzt sich der Sozialverband Deutschland (SoVD) für soziale Sicherheit und Gerechtigkeit ein. Während dieser Zeit hat der Verband viele Menschen durch manche Tiefen begleitet. Inmitten des Ersten Weltkrieges gründete sich der SoVD. Damals beherrschten in nie dagewesenem Ausmaß Verwundung, Tod und soziale Ungleichheit den Kriegsalltag der Menschen. Bald schon nahm der Verband direkt Einfluss auf die Sozialgesetzgebung, um das herrschende Leid zu mindern. Ab der Weltwirtschaftskrise trat der Verband, der sich dem Frieden und der Völkerverständigung verschrieben hatte, auch offensiv dem Nationalsozialismus entgegen. Durch Selbstauflösung entzog er sich 1933 der Gleichschaltung. Nur wenige Monate nach Ende des Zweiten Weltkrieges nahmen die ersten Ortsverbände ihre Arbeit wieder auf. Heute steht der SoVD seit 100 Jahren für soziale Sicherheit – an der Seite seiner Mitglieder. Seinen Mitgliedern bietet er kostenlose Beratung zu Themen rund um Rente, Gesundheit, Behinderung und Berufsunfähigkeit an, hilft bei Anträgen und geht im Zweifelsfall bis vor das Sozialgericht. Das Berufsbildungswerk (BBW) Stendal ist eine Tochtergesellschaft des SoVD.

Mehr Information

Webseite sovd.de/100

Twitter #wirwerden100