Freizeit

Die aktive und sinnvolle Freizeitbeschäftigung unserer Auszubildenden nimmt neben der theoretischen Bildung in der Berufsschule eine wichtige Rolle bei der psychischen und physischen Entwicklung der Leistungsfähigkeit der Rehabilitanden ein.

Durch sportliche, kreative und kulturelle Angebote sowie Ausflüge wollen wir eine sinnhafte Freizeitgestaltung fördern.

Neben Freizeitangeboten mit reinem Erholungscharakter wie Spiel-, Quiz- Karaokeabende, Billard-und Dart-Turniere in der Cafeteria, Discotheken sowie Großveranstaltungen u.a. zur Faschingszeit gehören auch Arbeitsgemeinschaften zum ganzheitlichen Angebot. Je nach Interesse können die Auszubildenden sich beim Töpfern, Malen, Gestalten der BBW-Jugendzeitschrift “Kaktusblüte“, Teilnahme an der Sani-AG, Kochen, Fotografieren und im Theaterspiel ausprobieren.

Das Internetcafe´ steht allen Auszubildenden nicht nur zum Chatten, sondern auch zum Üben für die Fahrschultheorie oder zur Erfüllung der Hausaufgaben zur Verfügung.

In Lernstunden im Freizeitbereich erhalten sie die Möglichkeit durch druckfreies Lernen und freiwillig sich der Anforderungen der Ausbildung zu stellen.

Die Auszubildenden haben die Möglichkeit in der Freizeit an Fahrten, Exkursionen, Projekten (wie Theaterworkshops) teilzunehmen. Ein wichtiger Bestandteil der Erholung bietet den Auszubildenden das Sommerlager mit den zahlreichen Angeboten.

Die Freizeitangebote werden unter Berücksichtigung der Interessenlage ständig unter Mitwirkung der Teilnehmervertretung überarbeitet und ergänzt.

  • Übersicht – Arbeitsgemeinschaften
  • Aktuelle Veranstaltungsangebote:
    • Kino- bzw. Theaterbesuche
    • Veranstaltungen, bei denen es notwendig ist, sich anzumelden

wie Bowling, Besichtigungsfahrten etc.

Eine moderne Sporthalle mit Kraftsportraum steht für sportliche Aktivitäten zur Verfügung. Neben Fußball betätigen sich die Auszubildenden aktiv beim Federball-bzw. Tischtennisspiel. Zum sportlichen Angebot gehört auch der regelmäßige Besuch der Schwimmhalle.