Fachpraktiker/in für Bürokommunikation

Fachpraktiker für Bürokommunikation übernehmen Büro- und kaufmännische Verwaltungstätigkeiten. Sie arbeiten vorwiegend in der Postbearbeitung, in der Registratur, der Dateneingabe, im Druck- und Vervielfältigungsbereich sowie in der Lagerverwaltung, im Telefon- und Botendienst. Sie arbeiten aber auch bei allen verwaltenden Arbeiten im Einkauf, Verkauf, Personal- und Rechnungswesen mit. Hierbei bedienen sie moderne Schreib- und Vervielfältigungsgeräte sowie Ein- und Ausgabegeräte der EDV.

Fachpraktiker für Bürokommunikation übernehmen Büro- und kaufmännische Verwaltungstätigkeiten. Sie arbeiten vorwiegend in der Postbearbeitung, in der Registratur, der Dateneingabe, im Druck- und Vervielfältigungsbereich sowie in der Lagerverwaltung, im Telefon- und Botendienst. Sie arbeiten aber auch bei allen verwaltenden Arbeiten im Einkauf, Verkauf, Personal- und Rechnungswesen mit. Hierbei bedienen sie moderne Schreib- und Vervielfältigungsgeräte sowie Ein- und Ausgabegeräte der EDV.

Die kaufmännische Praxis wird in der Übungsfirma und in Lernbüros des Berufsbildungswerkes bei intensiver Einbindung von Betriebspraktika erworben.

 

Voraussetzungen:

  • grundsätzliches Interesse an Bürotätigkeiten
  • mindestens befriedigende Leistungen in den Grundrechenarten und im Fach Deutsch
  • Zuverlässigkeit und verantwortungsvolles Arbeiten in einem Team

Dieser Beruf eignet sich auch für Jugendliche und junge Erwachsene mit körperlichen Einschränkungen.

Ausbildungsdauer:         3 Jahre

Ausbildungsschwerpunkte sind:

  •  Bürowirtschaft: Organisation des Arbeitsplatzes, Arbeits- und Organisationsmittel, bürowirtschaftliche Abläufe
  • Informationsverarbeitung und Informationssysteme: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Informations- und Kommunikationssysteme
  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle: kaufmännisches Rechnen, bereichsbezogenes Rechnungswesen
  • Personalverwaltung: Grundlagen und ausgewählte Tätigkeiten des betrieblichen Personalwesens, Personalverwaltung
  • Assistenz- und Sekretariatsaufgaben: Kommunikation und Kooperation im Büro und Bürokoordination, bereichsbezogene Organisationsaufgaben
  • Materialwirtschaft

 

Die Ausbildung erfolgt gemäß § 66 des Berufsbildungsgesetzes.

Prüfungen:     

  • Zwischenprüfung im 2. Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der zuständigen Stelle des Landes Sachsen-Anhalt

Auf Antrag werden für die Prüfungen besondere Hilfen gemäß des Berufsbildungsgesetzes gewährt.

Weiterbildung:         Bei guten Leistungen ist nach der Zwischenprüfung oder nach erfolgreicher Abschlussprüfung als Fachpraktiker/in für Bürokommunikation, ein Wechsel in die Ausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement möglich. Fortbildungen zu Neuerungen im Bereich der Büroorganisation und Bürokommunikation werden von Arbeitgebern selbstverständlich erwartet.

Fachpraktiker/in für Bürokommunikation
Ausbildungsinformation
Ausbildungsleiterin
Jürgen Prehm

Ähnliche Ausbildungen -