Fachlagerist/-in

Fachlageristen arbeiten in allen Wirtschaftszweigen. Man findet sie in Lagerhallen, Werkhallen oder Kühlhäusern.

Die Ausbildung erfolgt im BBW und in kooperierenden Betrieben in der Umgebung.

Ausbildungsinhalte sind u.a.:

  • Annahme und Prüfung eingehender Waren
  • Sortieren und sachgerechtes Lagern der Waren im Betrieb
  • Kontrolle des Lagerbestandes/ Inventuren
  • Verpacken und Verladen von Waren
  • Ausstellen von Begleitpapieren (Lieferscheinen)
  • Bedienen verschiedener Transport- und Fördermittel

Die Ausbildung erfolgt gemäß § 4 des Berufsbildungsgesetzes.

Voraussetzungen:

  • körperliche Belastbarkeit  (Heben von Ladung, Arbeiten in z.T. unbeheizten Hallen)
  • Organisationstalent
  • räumliches Vorstellungsvermögen (Sortieren der Waren)

Ausbildungsdauer:         2 Jahre

Prüfungen:     

Auf Antrag werden für die Prüfungen besondere Hilfen gemäß des Berufsbildungsgesetzes gewährt.

Weiterbildung:         Bei guten Leistungen und bestandener Abschlussprüfung ist eine Aufstiegsausbildung zur Fachkraft Lagerlogistik möglich.

Fachlagerist/-in
Ausbildungsinformation
Ausbildungsleiterin
Jürgen Prehm

Ähnliche Ausbildungen -